Technikum Wirkerei

3D-Strukturen überzeugen durch ihre Variantenvielfalt. Sowohl der unterschiedliche Materialeinsatz in Ober-, Unterschicht und Polfadenzone als auch die variabel auf den jeweiligen Einsatzzweck abgestimmten spezifischen Konstruktionsmerkmale ermöglichen ein breites Anwendungsspektrum.

Für die Herstellung von Abstandsgewirkestrukturen bis zu 10 mm Dicke stehen Doppelraschel- und  Kettenwirkmaschinen zur Verfügung. Neben Spezialtextilien für die Medizin und Medizintechnik konzentrieren sich die Arbeiten zunehmend auf Entwicklungen für die Bereiche Mobiltech, Indutech und Clothtech. Praxisbezogene Anforderungen werden dabei genauso enbezogen wie neueste Erkenntnisse aus der Forschung.

Die Entwicklung von elastischen 3D-Gewirken für den Einsatz im hautnahen Bereich mit weichen, hautfreundlichen Oberflächen und guten  bekleidungsphysiologischen Eigenschaften ist dabei ein Schwerpunkt der Arbeiten. Die moderne Rascheltechnik erlaubt es, vielfältige Zusatzeigenschaften in die Kettenwirk-Strukturen zu integrieren. Das Spektrum reicht dabei von Feuchteleitung, antimikrobieller Wirksamkeit bis hin zu Flammhemmung und hochfesten Garnen für besonders reißfeste Abstandsgewirke.

Die moderne Produktionstechnik und langjährige Erfahrungen sind die Grundlage bei der Anfertigung von Kundenaufträgen auch in Kleinstmengen. Schnelles Umrüsten und die durchgängige Überwachung der Qualität sind hierbei Standard.


Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterTechnische Ausstattung

 
Deutsch Englisch

News + + + News + + +

Schaffung einer neuen Geräteinfrastruktur für Smart Textiles

Logo EFRE Thüringen
Neue Apparaturen und Vorrichtungen für spezielle Untersuchungen an smarten Textilien

Innovationen 2016 im TITV Greiz

Teilnehmer im Gespräch mit Mitarbeiterin Monika Weiser, TITV Greiz
Bestickte Geotextilien, gestickte Implantate und beheizbare Schnüre locken Fachbesucher nach Greiz

[Zeige alle News]