MAILING-NEWS

AUS DEM TITV GREIZ

TITV Greiz e.V. - Logo

12. April 2011



Die MAILING-NEWS Frühjahr 2011 informieren Sie über die Ergebnisse unserer Forschungsarbeiten zum Thema Medizinische Anwendungen. Heute berichten wir über:

  • die Erhöhung der Wirksamkeit von Bandagen und Orthesen – Biofeedback,
  • den Einsatz von biokompatiblen Fadensystemen für gestickte Implantate sowie über
  • das neue Fadenmaterial ELITEX® MediClean.

Wir würden uns freuen, wenn wir mit den Kurzinformationen der MAILING-NEWS Ihr Interesse geweckt haben. Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Besuchen Sie uns auf der Techtextil in Halle 3.1, Stand A 14 !

Ihr Team des TITV Greiz


Biofeedback – Individuell gestickte Therapiesysteme

Sensorierte Lumbalbandage

Sensorierte Lumbalbandage
Eine verbesserte Wirksamkeit von Bandagen und Orthesen wird durch deren individuelle Anpassung an den Körper erreicht. Für die Individualisierung von Therapiesystemen bietet die Sticktechnologie interessante Lösungen. Bandagen mit kompressionsbasierter Stützfunktion bspw. können durch die Integration individuell gestickter Bereiche mit unterschiedlichem Kraft-Dehnungsverhalten und punktgenauem Oberflächendruck durch eine örtlich begrenzte Reduzierung der Elastizität hergestellt werden. Auch die in Weichorthesen vorhandenen harten Kunstststoffkonstruktionen lassen sich durch lokal gestickte Geometrien mit Verstärkungs- bzw. Stützfunktion ersetzen. Einen besseren Therapieerfolg und eine verkürzte Therapiedauer wird durch die Kombination mehrerer Funktionen in einem Produkt erreicht. Dazu wurden Sensoren mit Biofeedbackfunktionen sowie Stimulations- und Massageeffekten in eine Lumbalbandage integriert. Mit textilbasierten sticktechnischen Konstruktionen werden die Atmungsaktivität und die Belüftung der Bandagen und Orthesen erhöht und eine bessere Akzeptanz beim Anwender erreicht.

Nähere Infos:
Dipl.-Ing. (FH) Sibylle Hanus, s.hanus@titv-greiz.de, Tel.: 03661/611-306
Projekt-Nr.: highSTICK 03WKBJ4C
 

Gestickte Implantate

Die Verarbeitung biokompatibler Fadenkonstruktionen in der Stickerei wurde für den Einsatz von Trägerstrukturen und Implantaten untersucht. Mittels Tissue Engineering werden lebende Zellen eines Organismus als dreidimensionales Konstrukt kultiviert. Getestet wurde die Besiedlung gestickter Zellträger mit Maus-Fibroblasten. Ausgangspunkt bildeten ausgewählte Scaffold- und Patchgraft-Konstruktionen, welche auf Basis der Luftstickerei durch bestimmte Sticharten, Stichfolgen und den Einsatz von medizinischem Fadenmaterial realisiert wurden.

Die sticktechnischen Lösungen für textile Implantatkonstruktionen haben im Vergleich zu Geweben, Geflechten, Maschenwaren und Vliesen den Vorteil, dass durch lokale Änderungen von Fadenmaterial und Stickstruktur die mechanischen und strukturellen Eigenschaften vielfältig variiert und auf den Anwendungsfall abgestimmt umgesetzt werden können.







 
Nähere Infos:
Dipl.-Ing. (FH) Sibylle Hanus, s.hanus@titv-greiz.de, Tel.: 03661/611-306
Projekt-Nr.: IGF 15136 BG
 

ELITEX® MediClean

Die Entwicklung von medizinisch geeigneten ELITEX®-Garnen für den Einsatz in sensiblen Bereichen war Ziel des Projektes ELITEX® MediClean. Neben textilen Filtern für eine antibakterielle und antimikrobielle Wasseraufbereitung bilden hochmetallisierte Garne die Basis für textile Kontaktelektroden zur Erfassung von Langzeit-EKGs, EEGs und zur Muskelstimulation. Durch ELITEX® MediClean haben die textilen Elektroden einen verbesserten elektrischen Kontakt zur Haut. Auch die Erfolg versprechende Entwicklung von Textilien zur interaktiven Wirkstoffabgabe kann mit ELITEX® MediClean-Garnen weiter voran gebracht werden.

Im Projekt ist es gelungen, Garne in einem modifizierten Prozess zu versilbern und die ELITEX® MediClean-Garne auf einer Webmaschine zu verarbeiten. Durch die Übertragung der Ergebnisse auf eine schnelllaufende Fadengalvanikanlage kann ELITEX® MediClean-Garn für medizinische Anwendungen jetzt produziert werden und wird durch die imbut GmbH am Markt angeboten.
 
Nähere Infos:
Dr. Andreas Neudeck, a.neudeck@titv-greiz.de, Tel.: 03661/611-204
Projekt-Nr.: Vorlaufforschung VF080027
 

Veranstaltungshinweise

Workshop im TITV Greiz
TITV-Workshop
Termin:
Ort:
Drucken – die neue Funktionalität
Donnerstag, 14. April 2011
Konferenzraum TITV Greiz
TITV-Innovationen /
Termin:
Ort:
Tag der offenen Tür
Freitag, 9. September 2011
TITV Greiz
TITV-Workshop
Termin:
Ort:
MediTex
Donnerstag, 13. Oktober 2011
Konferenzraum TITV Greiz


Abmeldung
Falls wir Sie aus dem Verteiler für die MAILING-NEWS AUS DEM TITV nehmen sollen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an b.siegl@titv-greiz.de.

Impressum

 

Herausgeber:
Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogtland e.V.
Zeulenrodaer Str. 42, 07973 Greiz

Kreisgericht Greiz VR 206
Ust-Id-Nr.: DE151887921

Geschäftsführender Direktor: Dr. Uwe Möhring

Redaktion:
Forschungsmanagement und -marketing
Sabine Gimpel
Tel.: 0 36 61/611-205
Fax: 0 36 61/611-222
E-Mail: s.gimpel@titv-greiz.de

Internet: www.titv-greiz.de